Ein ebenfalls weit verbreiteter Brauch bei Hochzeiten ist der Schleiertanz. Hierbei wird der Braut ihr Schleier abgenommen (oder, wenn sie keinen Schleier trägt, ein entsprechendes Stück Stoff hinzugezogen) und über dem Brautpaar beim Tanzen von mehreren Helfern hochgehalten. Die Gäste können nun gegen eine kleine Spende, welche sie auf den Schleier legen (Hinweis: Papiergeld ist nicht so schwer und fällt nicht so schnell herunter ;-)), mit der Braut oder dem Bräutigam tanzen, bis der nächste Gast spendet und "abklatscht". Hierbei wird etwas Geld gesammelt, um das Brautpaar bei der FInanzierung der Hochzeitsfeier oder anderer Wünsche zu unterstützen.