Viele Brautpaare haben sicherlich schon davon gehört: Die Chaos-Karten. Ich hatte die Gelegenheit, das Kartenspiel auf meiner eigenen Hochzeit zu "erleben" und möchte euch von meinen Erfahrungen mit dem Spiel berichten.

(Hinweis: dieser Beitrag enthält geprüfte Affiliate-Links)

Chaos-Karten HochzeitsspielDie Chaos-Karten sind ein beliebtes Hochzeitsspiel

Wer heiratet, sucht immer nach einer Beschäftigung für die Gäste, um beispielsweise das Fotoshooting zu überbrücken oder über den Abend verteilt auch für die Nicht-Tänzer etwas Unterhaltung zu bieten.

Die Chaos-Karten sind eher in der Kategorie "Party-Animation" einzuordnen: Eure Gäste erhalten je eine von 51 Aufgaben (wer mehr Aufgaben braucht: Es gibt auch ein Erweiterungs-Set mit 51 weiteren Aufgaben), welche sie im Laufe der Feier erledigen sollen. Die Aufgaben reichen von eher kreativen Dingen ("Pflücke im Garten einen Strauß aus Gras, Gestrüpp und optional auch ein paar Blümchen. Überreiche diesen feierlich der Braut.") bis hin zu regelrechten Schauspiel-Einlagen ("Erkundige dich bei mehreren Gästen, wer denn das Brautpaar sei. Du hättest von draußen mitbekommen, dass hier am Veranstaltungsort etwas los wäre und du seist jetzt wegen des Essens hier.") ist ein großes Spektrum an lustigen Aufgaben für eure Gäste dabei.

Natürlich braucht man für ein solches Spiel auch eine entsprechend eingestellte Hochzeits-Gesellschaft. Im kleinen Familienkreis wird man wohl kaum Tante Inge (siehe auch mein Buch-Tipp ;-)) dazu überreden können, eine verrückte Aufgabe aus diesem Kartenspiel zu erfüllen. Bei einer kleinen Gesellschaft werden auch einige Karten nicht funktionieren, welche eine große Gesellschaft nunmal voraussetzen (siehe das vorherige Beispiel, bei welchem sich der Gast nach dem Brautpaar erkundigen soll - bei 20 Gästen wird man den Gast sofort erkennen und die Geschichte wird unglaubwürdig ;-)). Aber bei einer großen Gesellschaft mit vielen locker eingestellten Gästen, die auch gerne mal einen Spaß mitmachen, und wenn ihr gerne das eine oder andere verrückte Geschehnis auf eurer Hochzeit haben wollt: Nur zu!

Und mein Tipp, damit die Chaos-Karten so richtig ihre Wirkung entfalten können: Lest euch die Karten auf keinen Fall alle vorher durch! Klar, die Vorschau hier in diesem Artikel gibt einige Karteninhalte wider, aber die weit über 40 anderen Aufgaben des Kartenspiels solltet ihr euch als Überraschung behalten. Wir haben die Chaos-Karten unseren Trauzeugen und Brautjungfern gegeben (und vorher ein Foto von allen Karten machen lassen - damit wir nachher mal alle Aufgaben sehen können ;-)), und diese haben die Karten dann an unsere Gäste verteilt. Dabei haben sie darauf geachtet, dass die Gäste auch gerne mal einen Spaß mitmachen (und auch mitmachen können - gerade ältere Gäste sind ja oftmals nicht mehr so gut zu Fuß und viele Aufgaben setzen voraus, dass man auch mal irgendwo hin geht) und sie jeweils eine Karte blind ziehen lassen.

Im Laufe des Abends haben unsere Gäste dann zu großen Teilen ihre Aufgaben erfüllt. Und bei weit über der Hälfte der Aufgaben wussten wir nicht, dass es sich dabei wirklich um eine Chaos-Karten-Mission handelt. Ein Beispiel gefällig? Unsere Traurednerin Lisa von Philosophy Love ist sogar selbst völlig darauf reingefallen, als einer unserer Gäste am Büffet nach "Hochzeitsknödeln" fragte. Diese seien doch Tradition und absolute Pflicht auf jeder Hochzeit! Und mit Empörung stellte der Gast dann fest, dass unser Büffet ja dann unvollständig sei. Wir selbst haben tatsächlich gar nichts davon mitbekommen, wir haben es erst später erfahren, als wir uns mit dem Gast über die vergangene Hochzeit unterhalten haben.

Und ähnlich zu dieser lustigen Mission sind einige wirklich witzige Aufgaben dabei, welche mal mehr und mal weniger Chaos auf der Hochzeit verursachen können. Absolut kein Vergleich mit den relativ gesehen eher langweiligen Fotobox-Aufgaben. Bei den Chaos-Karten wurde sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Aufgaben leicht und von fast jedem zu erfüllen sind, und die Feier zwar vielleicht etwas "gestört" (im positiven Sinne!) aber nicht "zerstört" wird.

Ich kann jedenfalls jedem Brautpaar mit Gästen, die gerne einmal zu Späßen aufgelegt sind, den Kauf der Chaos-Karten in Erwägung zu ziehen!